• Redmountain BBQ Bratwurst Wellington Header

Bratwurst Wellington

Eine Bratwurst muss nicht immer langweilig sein, denn aus ihr kann man eine Menge leckerer Sachen zubereiten. Nicht immer muss sie ihr schnödes Dasein neben Kartoffeln und Rotkohl fristen, denn durch ein paar weitere Zutaten lässt sich die „schnöde“ Bratwurst in einen Sonntagsbraten-Ersatz verwandeln, den man ihr gar nicht zutraut.
Das heutige Rezept braucht nicht viele Zutaten, macht aber wirklich ordentlich was her:

Bratwurst Wellington

Die meisten von Euch werden eher das Filet Wellington kennen. Hierbei wird Blätterteig mit dünnen Crêpe belegt, damit der austretende Fleischsaft des Filets den Blätterteig nicht aufweicht. Diesen Schritt brauchen wir bei meiner einfachen Variante nicht, denn der Saft der Bratwurst wird keine Chance haben den Blätterteig aufzuweichen.

Für 4 Portionen benötigen wir die folgenden Zutaten:

Redmountain BBQ Bratwurst Wellington Zutaten

  • 500g Bratwurst (4-5 Stück)
  • 200g mittelalter Gouda
  • 1 Rolle fertiger Blätterteig
  • 1 Ei
  • etwas frische Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Pfeffer und Salz

Die Zubereitung

Dieses Gericht ist so schnell zubereitet, dass man es auch spontan machen kann, falls auf einmal Gäste vor der Türe stehen.
Doch vor dem Genuss, steht die Arbeit.
Als erstes nehmen wir uns den Käse und schneiden ihn in kleine Würfel mit gute 5mm Kantenlänge, bevor wir ihn noch einmal zur Seite stellen.
Redmountain BBQ Bratwurst Wellington Kräuter gehackt
Jetzt geht es der Bratwurst an den Kragen, bzw. an die Pelle, denn wir drücken diese aus dem Darm. Wer mag kann die Würste auch einfach einschneiden und aus dem Darm schälen.
Knoblauch und Petersilie werden hacken und mit dem Brät, dem Käse und dem Eiweiß des Eis vermischen und bei Bedarf mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
Aus dem Eigelb und einem Esslöffel Wasser mischen wir uns dann etwas „Klebstoff“, um später beide Teigplatten miteinander zu verkleben.

Redmountain BBQ Bratwurst Wellington Bratwurstmasse
Nun rollen wir den Blätterteig aus und ziehen ihn noch ein wenig in die Breite, bevor wir ihn in der Mitte teilen.
Auf eine der beiden Hälften geben wir nun das gesamte Brät und lassen dabei gut 3cm Teig umlaufend frei. Diese pinseln wir dann mit dem Eierkleber ein, bevor wir die zweite Teigbahn als Deckel darauf legen.

Redmountain BBQ Bratwurst Wellington Vorbereitung

Damit beide Teighälften ordentlich miteinander verklebt werden, drücken wir den Rand mit den Zinken einer Gabel fest und schneiden die Bratwurst Wellington in 6cm breite Streifen, welche noch einmal ordentlich mit dem Eierkleber bepinselt werden, bevor sie bei 180-200°C für 25 Minuten im indirekten Bereich des Grills gegart werden.

Redmountain BBQ Bratwurst Wellington gegrillt

Die Bratwurst Wellington ist fertig, wenn der Blätterteig goldgelb ist. Durch den Käse bleibt die Bratwurst schön locker und saftig. Zum Servieren einfach mit etwas frischem Salat anrichten eure Gäste werden sich freuen 🙂

Redmountain BBQ Bratwurst Wellington

Ich hoffe euch gefällt die Neuinterpretation genauso wie uns und ihr gebt ihr eine Chance auf eurem Speiseplan.
Wie immer freue ich mich über Kommentare, einen like auf meiner Seite oder das Teilen des Artikels.

Viele Grüße und bis nächste Woche,
Euer Sascha

 

2 Comments

  • comment-avatar
    Tanjas Bunte Welt 12. Januar 2016 (8:07)

    Hallo Sascha,
    das geht ja echt fix und sieht lecker aus. Danke für das Rezept
    Liebe Grüsse

    • comment-avatar
      Sascha 12. Januar 2016 (8:43)

      Hallo Tanja,
      genau für diese einfachen und schnellen Rezepte bin ich doch da 🙂

      Liebe Grüße,
      Sascha

*

%d Bloggern gefällt das: