Crêpe mit flambierter Ananas

Eigentlich blogge ich ja ausschließlich Beiträge übers Grillen, Räuchern und alles was damit zu tun hat. Dieser Beitrag ist die erste, kleine Ausnahme, auch wenn der Auslöser für das Rezept ein BBQ Forum ist 🙂

Im Forum der BBQ-Piraten gibt es eine Aktion, bei der eine Thermobox mit Lebensmitteln befüllt und durch die Gegend geschickt wird. Der Empfänger der Box muss dann aus dem Inhalt ein Menü zaubern, dies dokumentieren und die Box wieder gefüllt weiterschicken.

Vor kurzem war ich dann an der Reihe und die Box kam bei mir an.  Über den Hauptgang möchte ich nicht sprechen, der ging nämlich mächtig in die Hose (zu meiner Verteidigung: Wer hätte gedacht dass man Schwartenmagen nicht wokken kann und dieser sich in eine Dünnpfiff-ähnliche Masse verwandelt ^^).
Dafür war der Nachtisch echt verdammt lecker!

Es gab Crêpe mit flambierter Ananas, Vanilleeis, Shortbread und Chili-Wein Gelee.

Die Zubereitung des Crêpe Teiges ist total simpel. Für 6 Stück benötigt ihr folgende Zutaten:

– 125g Mehl
– 250ml Milch
– 2 Eier
– 1 Prise Salz
– TL Vanillezucker
– 1 EL sehr weiche Butter

Diese Zutaten verrührt ihr zu einem flüssigen Teig ohne Klümpchen und stellt ihn kurz zur Seite. Ich habe die Crêpe ganz einfach in einer guten Pfanne gebraten, ich bin mir aber sicher das es auch auf einer Gussplatte funktioniert. Die Pfanne wird auf mittlere Hitze aufgeheizt. Ist dies geschehen, wird der Teig portionsweise und sehr dünn in die Pfanne gegeben, welche dann leicht geschwenkt wird. Wenn ihr eine Gussplatte auf eurem Grill verwendet, solltet ihr den Teig mit einem feuchten Holzspatel gleichmäßig und dünn verteilen. Die Dicke sollte nicht mehr als 1-1,5mm betragen, damit die Crêpe schön geschmeidig bleiben.

K1024_Foto 04.10.14 16 28 39K1024_Foto 04.10.14 16 39 01

 

 

Die fertigen Crêpe werden einfach mit einem Küchenhandtuch abgedeckt und zur Seite gestellt, bis sie benötigt werden.

Währenddessen habe ich eine Dose Ananasstücke abgegossen und mit Vanillezucker mariniert. Diese habe ich dann kurz im Wok angeschwenkt und dann mit 2cl Strohrum flambiert.

K1024_Foto 04.10.14 16 52 22
Jetzt geht es ans Anrichten:

Crêpe unten, Vanilleeis drauf, Ananas drüber und zum Schluss noch mit zerbröseltem Shortbread bestreuen

K1024_Foto 04.10.14 16 55 43
Fertig ist ein total leckerer Nachtisch, welcher sich in unter 5min zubereiten lässt.

Garniert mit einem Teelöffel Chili-Wein Gelee ist es auch noch nett anzusehen 🙂

K1024_Foto 04.10.14 16 56 21

Ich glaube, ich gehe noch mal schnell in die Küche und mache noch einen Crêpe 🙂

Viele Grüße,
Euer Sascha

No Comments

    *

    %d Bloggern gefällt das: