• Redmountain BBQ Buchvorstellung Das fette Buch Die fette Kuh Header

Buchvorstellung: Das fette Buch, vom Kultimbiss Die fette Kuh

Am vergangenen Dienstag haben der Kultimbiss die Fette Kuh und der Edition Fackelträger Verlag zur Release Party von “ Das fette Buch “ eingeladen. Für mich war es der erste Besuch in der fetten Kuh, aber garantiert nicht der Letzte! Aber egal, ich wollte Euch ja nicht von der fetten Kuh, sondern von deren Buch berichten.

Das fette Buch – Burger, Bier und Fritten

Das fette Buch ist weitaus mehr als ein normales Burger- Kochbuch. Es ist quasi die Essenz der fetten Kuh und deren Team. Neben den original Rezepten aus dem Kultimbiss gibt es noch eine ganze Menge Hintergrundwissen, was das Buch meiner Meinung nach sehr aufwertet. Auf einmal sieht man  das Bun mit anderen Augen, denn die Bäcker des Brötchens haben auf einmal ein Gesicht und einen Namen. Das Gleiche gilt auch für den Bauern der die Kartoffeln für die Pommes liefert, oder den Brauereimeister hinter dem hauseigenen IPA, dem „Das fette IPA“.
Natürlich werden auch die „Künstler“ hinter der Theke und den Kulissen vorgestellt. Und schon hat man das Gefühl in der Fetten Kuh zuhause zu sein.

redmountain-bbq-die-fette-kuh-burger

Im Buch sind aber nicht nur Geschichten rund um die fetten burger enthalten, sondern auch eine vielzahl der originalen Rezepte. Somit kann man sich den Geschmack der fetten Kuh nach hause holen, mit Sicherheit aber nicht das Flair!

redmountain-bbq-das-fette-buch-die-fette-kuh-kronleuchter

Braucht es wirklich ein weiteres Burger Kochbuch??

Die Buchhandlungen sind voll mit Kochbüchern zum Thema Burger, keine Frage.
Aber das fette Buch ist wie bereits beschrieben nicht nur ein schnödes Kochbuch. Es ist eher ein Buch mit dem man es sich auf der Couch gemütlich macht, wenn man es mal nicht in die fette Kuh schafft.
Sollte sich dann der Hunger einstellen, hat man zudem noch eine ganze Menge Rezepte zur Hand.
Von mir gibt es daher natürlich eine klare Kaufempfehlung, sonst würde ich Euch das buch auch nicht vorstellen.

Vielen Dank nochmal an das Team der fetten Kuh und den Edition Fackelträger Verlag für die Einladung! Den Abend als Teil der „fetten Familie“ verbringen zu dürfen, war wirklich was besonderes! An dieser Stelle auch schöne Grüße an die anderen Blogger, die an dem Abend da waren!
Dies waren unter anderem DonCaruso BBQ, Onkel Kethe, Moey´s Kitchen, BBQPit, Küchenjunge, Poggegrillt und die MeatIn.

Damit auch ihr Euch einen Eindruck von der fetten Kuh und ihrem Buch machen könnt, habe ich hier noch ein paar Bilder für Euch:

Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen!

Viele Grüße,
Sascha

 

No Comments

    *

    %d Bloggern gefällt das: