Gefüllte Burger mit der Stufz Burgerpresse

Passend zum aktuellen Gewinnspiel auf meiner Seite, würde ich Euch gerne mal die STUFZ Burgerpresse etwas näher bringen…

Ich bin ein großer Fan von Burgern jeglicher Art, wobei ich nicht von den dünnen Patties der verschiedenen Fast Food Ketten spreche, sondern von einem saftigen, gegrillten Patty mit mindestens 150g Rinderhack. Um meinem Ruf als “Freund jedes Kardiologen” gerecht zu werden, sollte es sich dabei um Rinderhack mit ca. 20% Fettanteil handeln, denn nur so wird der Burger saftig und lecker. Beim Würzen gehöre ich auch eher zu den Puristen. Bei einem Kilo Hack würze ich ausschließlich mit 2 1/2 Esslöffeln Worcestershire Sauce, gutem Salz und einer Prise frisch gemahlenem Pfeffer. Im Anschluss werden die Patties geformt und gegrillt.

Bisher benutze ich die Burgerpresse von Sagaform und bin super zufrieden damit. Im Internet bin ich dann mehrfach auf eine Burgerpresse gestoßen, bei der man gefüllte Patties machen kann:

Die Stufz Burgerpresse

 

K800_IMG_5966Ist das Hack gewürzt, klappt man die Presse auf und gibt etwas Hack in die untere Hälfte. Ich habe knapp 150g benutzt, was später einen recht mächtigen Burger zur Folge hat. Besser ist es, wenn man nur 100g Hack benutzt, dann hat man noch eine Chance den späteren Burger unfallfrei zu essen…
Nun klappt Ihr den Deckel zu und entriegelt den Griff, wodurch Ihr nur das Innenteil der Burgerpresse nach unten drücken könnt. Dadurch erzeugt Ihr den Hohlraum, der dann gefüllt wird.

K800_IMG_5968K800_IMG_5970

 

 

 

Ich habe mich für Jalapenho und Cheddar entschlossen. Die Jalapenho hatte ich noch eingefroren, so lässt sie sich aber prima in Scheiben schneiden.

K800_IMG_5971
Oben drauf kommen dann noch etwas Käse und der Deckel aus Hack. Um diesen zu formen, presst man knapp 70-80g Hack in den Deckel der Presse, verriegelt den Griff und presst das Patty zusammen.K800_IMG_5974
Sind die Patties auf diese Art und Weise vorbereitet, grille ich sie bei mittlerer Hitze für 3min pro Seite scharf an und lasse sie dann im indirekten Bereich für weitere 2-3 Minuten ziehen.

K800_IMG_5981
Die Patties sind so super saftig und der Käse in der Mitte sollte geschmolzen sein. Wer mag kann die Burger mit etwas Salat und BBQ Soße, bzw. Ketchup belegen. Ich bin auch hier eher ein Purist und belege ihn ausschließlich mit 2 Scheiben Tomate und Gurke, mehr braucht es nicht.

K800_IMG_5990K800_IMG_5991
Die Presse ist eine tolle Alternative zu einer normalen Presse und entgegen meiner Vermutung bleibt der Käse wirklich im Patty und läuft so gut wie nicht heraus.

Ich hoffe ich konnte Eure Neugier wecken 🙂

Viele Grüße,
euer Sascha

2 Comments

  • comment-avatar
    burgerpresse-test.com 30. Dezember 2015 (5:00)

    Ich hätte gedacht, dass das Pattie beim Grillen auseinanderfällt bzw. der Käse ausläuft, aber scheint ja nicht der Fall zu sein. Sieht sehr lecker aus 🙂

    • comment-avatar
      Sascha 30. Dezember 2015 (17:52)

      Die Patties halten wirklich sehr gut zusammen, kann man nicht anders sagen…

      Viele Grüße,
      Sascha

*

%d Bloggern gefällt das: