• Redmountain BBQ Erkelenz Filet Spieße mit Ankerkraut Hans Wurst Rub Header

Schweinefilet Grillspieße mit dem Hans Wurst Wurstgewürz

Bei den Redmountain-BBQ Grillkursen geht es in diesem Jahr um die Wurst und deshalb habe ich im letzten Jahr mit der Entwicklung eines eigenen Wurstgewürzes begonnen. Das Ziel dabei war nicht die Vermarktung des eigenen Namens, oder aber der große Reibach, sondern vielmehr etwas Eigenes zu kreieren. Nach einigen Versuchen war es dann soweit und sowohl die Familie als auch Freunde mussten als Testkaninchen herhalten. Als dann Anne und Stefan von Ankerkraut gefragt haben, ob wir das Gewürz nicht gemeinsam auf den Markt bringen wollen, habe ich gar nicht lange überlegt und dies war die endgültige Geburtsstunde von Hans Wurst.

Nun ist das Thema “Bratwurst selber machen” natürlich noch nicht sehr weit verbreitet und der Hans daher eher ein Nischenprodukt, aber das soll natürlich nicht auf ewig so bleiben und daher experimentiere ich immer etwas mit dem Gewürz herum. Bei einem dieser Versuche sind die Schweinefilet Spieße mit Hans Wurst entstanden, die ihr auf jeden Fall einmal probieren solltet.

Schweinefilet Grillspieße selber machen

Für die Herstellung von Grillspießen mit dem Hans Wurst Wurstgewürz benötigt ihr die folgenden Zutaten:

  • 500g Schweinefilet
  • Holzspieße
  • Hans Wurst Wurstgewürz
  • Gutes Olivenöl, zum Beispiel SaCanova

Als erstes wässern wir die Holzspieße für mindestens 30 Minuten in einem Wasserbad. Dies soll uns dabei helfen, dass die Spieße nicht sofort auf dem Grill verbrennen. Das Schweinefilet von Sehnen befreien und mit dem Schmetterlingsschnitt zu kleinen Steaks schneiden. Beim Schmetterlingsschnitt schneidet ihr eine circa 5mm starke Scheibe ab, ohne das Schweinefilet komplett zu durchtrennen. Nun macht ihr einen zweiten Schnitt in der gleichen Dicke der ersten Scheibe, durchtrennt das Filet jedoch komplett. Somit habt ihr ein doppeltes Steak abgeschnitten, welches ein wenig ausschaut wie ein Schmetterling.
Diese Steaks werden nun mit der flachen Seite des Messers ein wenig flachgeklopft. Alternativ könnt ihr natürlich auch einen Fleischklopfer oder ein Nudelholz verwenden, müsst dabei aufgrund des zarten Filets aber auf jeden Fall ein wenig behutsam vorgehen um die Steaks nicht zu zerquetschen.

Das Fleisch wird nun auf die Spieße aufgefädelt und leicht mit etwas Olivenöl benetzt.

Redmountain BBQ Erkelenz Filet Spieße mit Ankerkraut Hans Wurst Rub vorbereiten

 

Den Grill auf hohe, direkte Hitze vorheizen und wenn möglich einen Gussrost verwenden. Ich habe die Spieße auf dem Enders Urban gemacht, den ich Euch bereits in der letzten Woche etwas genauer vorgestellt habe. Erst wenn der Grillrost gut vorgeheizt ist und wir das Fleisch auflegen können, würzen wir die Filetspieße sparsam mit dem Hans Wurst Wurstgewürz. Wichtig hierbei ist, dass wir die Menge des Rubs nicht übertreiben, da wir das Fleisch sonst aufgrund des hohen Salzgehaltes des Rubs überwürzen. Die Filetspieße für rund 2-3 Minuten je Seite grillen und vor dem Servieren kurz ruhen lassen.

 

Redmountain BBQ Erkelenz Filet Spieße mit Ankerkraut Hans Wurst Rub

 

Wer die Holzspieße beim Grillen noch ein wenig vor dem Verbrennen schützen möchte, kann einen Streifen Aluminiumfolie unter den Bereich legen, an dem sich kein Fleisch befindet. Dieser Schritt ist möglich, aber nicht zwingend nötig, da wir die Spieße ja gewässert haben.

Ich hoffe Euch gefällt der heutige “Quickie” und ihr versucht Euch selber mal an den Hans Wurst Filetspießen.
Habt ihr den Hans schon probiert? Wenn ja, lasst mich doch an Euren Erfahrungen teilhaben und verratet mir was ihr damit gewürzt habt.

Viele Grüße,
Euer Sascha

2 Comments

  • comment-avatar
    Tanjas Bunte Welt 15. Juni 2017 (9:10)

    Hallo Sascha
    Wieder einmal lecker und das Wasser läuft mir im Mund zusammen
    Liebe Grüße

    • comment-avatar
      Sascha 15. Juni 2017 (10:03)

      Vielen Dank,
      Tanja ☺️

      Liebe Grüße nach Österreich

*

%d Bloggern gefällt das: