• Redmountain BBQ Erkelenz Buchvorstellung Der Keramikgrill Heel Verlag Header

Buchempfehlung: Der Keramikgrill von Hazebroek und Elenbaas

Irgendwie ist es ein verrücktes Thema: der Keramikgrill…
Noch vor etwas mehr als einem Jahr waren mir die teuren „Eier auf Rädern“ nicht wichtig. Ich habe sogar gesagt, dass ich so ein komisches Ding gar nicht brauche! Mann, was war ich unwissend 😉
Wenn ich heute meine Grillsammlung auflösen müsste und nur noch 2 Grills behalten dürfte, dann würde ich mich für meinen Gasgrill und meinen Saffire entscheiden! Ganz ehrlich, die Dinger können so einiges.

BBQ ain ´t no rocket science… oder etwa doch?

Aber gerade als Anfänger im Thema Keramikgrill hat man doch so einige Fragen, bei denen man recht ratlos vor dem nicht ganz günstigen Spielzeug steht.

  • wie zünde ich einen Keramikgrill richtig an
  • welchen Grillanzünder verwende ich dafür
  • wie grille ich direkt, bzw. indirekt
  • was ist der Vorteil eines Keramikgrills
  • und verdammt viele Fragen mehr…

Bevor ich mir den Saffire gekauft habe, wusste ich rein gar nichts über den Aufbau und die richtige Verwendung eines Keramikgrills. Damals habe ich mir alles im Internet angelesen, bzw. mich mit meinen Grill Kumpels unterhalten. Das geht natürlich und fördert nebenbei die Kommunikation. Aber manchmal wurde ich doch doof angemotzt, wenn ich Nachts um 3 Uhr zum Telefonhörer gegriffen und angerufen habe 😉
Da ich persönlich auch gerne mal mit einem Buch in der Hand auf der Couch gammel, möchte ich Euch heute das Buch Der Keramikgrill, Technik und Rezepte aus dem Heel Verlag vorstellen.

Das Buch umfasst 160 Seiten und die ersten 63 Seiten beschäftigen sich ausschließlich mit dem Aufbau, der Funktionsweise und dem Handling eines Keramikgrills. Hierbei geht es nicht speziell um einen Hersteller, sondern um den Keramikgrill als solchen. Dies ist für mich ein großes Plus, denn es zeigt das es wirklich nicht auf den Hersteller ankommt. Wenn man sich den ersten Teil des Buches durchgelesen hat, sind eigentlich keine Fragen mehr offen und man kann sich wagemutig an die Rezepte heranwagen.

Redmountain BBQ Erkelenz Buchvorstellung Der Keramikgrill Heel Verlag Aufbau eines Keramikgrills

Der Keramikgrill aus dem Heel Verlag. Geschichte der Kamados

 

Rezepte für den Keramikgrill dürfen natürlich nicht fehlen

 

Redmountain BBQ Erkelenz Buchvorstellung Der Keramikgrill Heel Verlag Rezept Cote de Boeuf

Der Keramikgrill, ein Blick in die Rezepte

 

Ein gutes Nachschlagewerk, wie das Keramikgrill Buch, sollte bei keinem Kamado Fan fehlen. Neben den ganzen Erklärungen gibt es aber natürlich noch einen recht großen Rezeptteil mit 100 Rezepten! Es geht dabei jedoch keinesfalls immer nur um Fleisch. Neben Fleisch finden auch Muscheln, diverse Desserts und sogar Brötchen einen Platz im hinteren Teil des Buches.
Die Rezepte sind sehr gut erklärt und man kommt gut mit Ihnen zurecht. Schöne Bilder, eingängige und bodenständige Rezepte. Grillerherz was willst du mehr!

Das Buch kostet in der Kindle Version 19,99€ und 29,95€ als gebundenes Buch. Beides ist bei Amazon, aber auch mit Sicherheit in der Bücherei in Eurer Gegend zu bekommen.

Viele Grüße und bis bald,
Euer Sascha

image_print

4 Comments

  • comment-avatar
    Marco 1. November 2016 (11:26)

    Hallo Sascha, ein guter Beitrag! Auch ich wollte nie so ein teures „Keramik-Ei“ mein Eigen nennen. Für was braucht man das schon? 🙂 Bereits nach dem ersten Einsatz war für mich klar, nie mehr ohne! Das Buch habe ich jedoch noch nicht, aber nun ist es bereits auf meiner Wunschliste! Mach weiter so! Gruss Marco

    • comment-avatar
      Sascha 1. November 2016 (11:41)

      Hallo Marco,

      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Mit dem Buch machst du genauso wenig falsch, wie mit einem Kamado 🙂
      Ich habe noch ein zweites Buch aus dem gleichen Verlag hier liegen, dass nur
      Rezepte beinhaltet. Ich denke das werde ich in den nächsten Wochen auch noch vorstellen,
      da es ebenfalls einen sehr guten Eindruck macht.

      Viele Grüße,
      Sascha

  • comment-avatar
    Tanjas Bunte Welt 1. November 2016 (10:14)

    Ich finde solche Bücher immer sehr praktisch und hilfreich. Gerade wenn man neu mit der Materie ist und vieles falsch machen kann. Wenn dann Rezepte dabei sind, umso besser
    Liebe Grüße

    • comment-avatar
      Sascha 1. November 2016 (11:40)

      Ich bin ein absoluter Buch-Junky, ganz zum Leidwesen meines Bücherregals 🙂
      Wenn die Kombination aus Rezepten und Informationen dann noch stimmt, bin ich vollends zufrieden.
      Bei diesem Buch ist das absolut der Fall, sonst würde ich es hier auch nicht vorstellen 🙂

      Liebe Grüße nach Österreich 🙂

Solve : *
16 − 4 =


*

%d Bloggern gefällt das: