gefüllter Lammlachs mit Datteln

Vor Jahren waren wir mal in Südfrankreich um Urlaub zu machen.
Dort hatte ich meine erste Begegnung mit Lammfleisch und für mich war sofort klar, dass ich das nie wieder essen werde!! Auf dem Teller lag ein perfekt gebratenes Fleisch, das leider nach allem schmeckte, was ein normaler Mensch nicht in den Mund nimmt, also ein richtig ekelhafter Urin- und Stallgeschmack.

Aber irgendwie konnte und wollte ich das nicht auf mir sitzen lassen und ich habe überlegt, wie man ein Lammfilet füllen könnte…
Durch die Tipps von Freunden war ziemlich schnell klar, dass ich das Filet nicht überladen und auf jeden Fall etwas fetthaltiges in die Füllung einarbeiten sollte. Im Supermarkt angekommen gab es dann leider kein Filet und ich musste auf Lammlachs ausweichen, was dem Ergebnis aber keinen Abbruch getan hat 🙂

Für 2 Portionen braucht ihr folgende Zutaten:

– ca. 300g Lammlachs
– 8 Datteln
– 3EL Ricotta
– Pfeffer und Salz zum Abschmecken

Das war es schon 🙂

Die Datteln habe ich in kleine Würfel gehackt, mit dem Ricotta verrührt und mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt.

K1024_Foto 16.12.14 18 07 38
Der Lammlachs wurde von überschüssigem Fett und Sehnen befreit und einmal in der Mitte eingeschnitten, bis ich ihn aufklappen konnte.

K1024_Foto 16.12.14 17 59 40 K1024_Foto 16.12.14 18 01 55

 

 

 

 

 

 

Die Ricotta Creme habe ich auf den aufgeklappten Lammlachs gestrichen und diesen zusammen gerollt und in Bacon eingewickelt.

K1024_Foto 16.12.14 18 16 32K1024_Foto 16.12.14 18 24 48

 

 

 

 

 

 

Nach ca. 25-30min bei 180°C auf dem Grill (indirekte Zone) lag die Kerntemperatur bei 56°C und das Fleisch war schön rosa.
Wichtig ist hierbei wie immer, dass man das Fleisch ein paar Minuten ruhen lässt, bevor man es anschneidet.

K1024_Foto 16.12.14 19 49 42

Wie heißt es so schön: Der Mutige wird belohnt 🙂
So mag selbst ich Lamm und ich werde es mit Sicherheit wiederholen! Die einfache und durch die Datteln süßliche Füllung war wirklich lecker und passte prima zum Lamm.

Ich hoffe ich habe Euch ein bisschen angefixt und ihr versucht Eure eigene Interpretation. Wenn ihr meine Variante nachgrillen solltet, freue ich mich wie immer über Euer Feedback, egal ob positiv, oder negativ 🙂

Viele Grüße,
Eurer Sascha

2 Comments

  • comment-avatar
    Martin 18. Dezember 2014 (8:17)

    Viele Leute mögen kein Lamm und in der Regel liegt es einfach daran, dass sie mal schlecht zubereitetes oder Hammel bekommen haben.

    • comment-avatar
      Sascha 18. Dezember 2014 (9:01)

      Ja, das sehe ich ähnlich. Ich habe zwischendurch immer mal wieder Lamm probiert, es war aber nie wirklich überzeugend. Außer das vom Alex am DOOT Sonntag 2014 (y)

*

%d Bloggern gefällt das: