• Redmountain BBQ Die Kühlkette

Die Kühlkette: Lebensmittel richtig transportieren

Die Getränke stehen kalt, der Grill ist aufgeheizt und die ersten Gäste scharren sich schon in freudiger Erwartung um den Grill. Nichts verdirbt die Grillparty so sehr, als wenn man dann als Gastgeber feststellt, dass das Fleisch beim Transport im Hochsommer verdorben ist. Das Einhalten der Kühlkette wird leider immer noch nicht wirklich beachtet und so wird mal eben das Hackfleisch für die Burger bei 35° im Kofferraum nach Hause kutschiert…

 

Kühlkette?? Never heard of her 😉

 

Die Kühlkette bezeichnet die richtige Kühlung von Lebensmitteln, vom Erzeuger bis zum Verbraucher. Auf dem Weg vom Supermarkt nach Hause werden viele Lebensmittel nicht richtig temperiert, was zum Verderben oder zur vermehrten Bildung von Salmonellen beitragen kann.

Dabei ist es doch so einfach! Zum Einhalten der Kühlkette gibt es die verschiedensten Hilfsmittel. Für den kleinen Einkauf bieten viele Lebensmittelgeschäfte Kühltaschen an, die zumeist für 1€ gekauft werden können. Sie halten die Lebensmittel durch ihre Isolierung für eine begrenzte Zeit kühl. Für einen längeren Transport oder gar eine Reise in den Urlaub sind sie jedoch denkbar ungeeignet.

Etwas besser geeignet sind dann passive Kühlboxen, zum Beispiel die Kangaboxen, welche ich für den schnellen Einkauf und sogar zum warmhalten meines Pulled Porks nutze. Diese Boxen bestehen aus isolierendem,  Styropor-ähnlichen Material hergestellt und werden mit Kühlakkus gekühlt. Um die Einkäufe halbwegs gekühlt nach Hause zu bringen, sind sie vollkommen ok. Der Nachteil ist jedoch, dass man immer an die Kühlakkus denken muss…

Für eine optimale Einhaltung der Kühlkette gibt es dann noch die aktiven Kühlboxen, zum Beispiel von Campingaz. Diese kann man wahlweise passiv mit Kühlakkus, oder aktiv mit externer Spannungsversorgung nutzen. Hierbei hat man die Möglichkeit entweder über den Zigarettenanzünder des Fahrzeugs, oder aber über einen optionalen Transformator an einer 230V Steckdose zu betreiben.
Vor kurzem habe ich mir für den Transport des Fleisches, aber auch für das Kühlen während meiner Grillkurse, oder aber bei Grillpartys eine Campingaz Powerbox Plus gekauft. Leider ist sie nicht ganz günstig, aber die Vorteile lagen einfach auf der Hand!

Redmountain BBQ Campingaz Powerbox Plus 36L

 

Die Powerbox hat ein Volumen von 36L und kühlt laut Hersteller um 22°C unter Umgebungs-Niveau. Sie fasst selbst 1,5L Flaschen stehend (2 Stück) und hat seitliche, ziemlich stabile Handgriffe. Durch ihre aktive Kühlung muss man nicht mehr an Kühlakkus denken. Somit blockieren diese auch nicht das Eisfach des Kühlschranks, wo eh immer zu wenig Platz vorhanden ist.
Durch ihre Größe von 35x55x41cm bietet sie Platz für eine ganze Menge an Fleisch oder natürlich auch Getränke.

Redmountain BBQ Campingaz Powerbox Plus 36L befüllt
Gerade jetzt im Hochsommer unterstützt sie mich auch tadellos bei meinen Grillkursen, um die Lebensmittel außerhalb des Kühlschranks zu lagern.

Egal für welche Methode ihr Euch entscheidet, ich hoffe ich konnte Euch ein bisschen wachrütteln, in der Zukunft noch etwas genauer auf die Einhaltung der Kühlkette zu achten.

Viele Grüße und bis bald,
Euer Sascha

 

Titelbild: www.fotolia.de

 

2 Comments

  • comment-avatar
    Chrisi 28. Juli 2016 (14:50)

    Die Kühlkette ist leider wirklich sehr wichtig und sollte nicht unterschätzt werden, eine halbe Stunde oder Stunde können bei Lebensmitteln sonst erheblichen Schaden anrichten. Wir selbst waren am Wochenende auf dem Festival mit dem Womo, sodass es keine Probleme gab. Ein bekannter hat jedoch einen Salat für ca. 30 Minunten vergessen. Trotz dass wir diesen dann gekühlt haben war er am nächsten Tag schlecht. Manchmal gehts echt schneller als man denkt – besonders wenn es so warm ist wie am Wochenende (-> über 30 °C). Kann daher jedem nur empfehlen auch beim spontanen grillen am See auf eine Kühlbox zu achten.

    Beste Grüße
    Chris

  • comment-avatar
    Tanjas bunte Welt 19. Juli 2016 (7:48)

    Hallo Sascha,

    als wir damals mit dem Auto nach Kroatien in den Urlaub gefahren sind, haben wir uns auch eine Kühlbox gekauft, welche man am Zigarettenanzünder anhängt. Das ist wirklich Gold wert und die doofen Kühlakkus nerven im Gefrierfach extrem.
    Deine ist hier aber um einiges größer als meine 😉
    Liebe Grüße
    Tanja

*

%d Bloggern gefällt das: