• Die Kohlemanufaktur

Rauchfrei Grillen, die Launchparty

Oft sind rauchende Grillkohlen der Hauptgrund für einen Nachbarschaftsstreit.
Die neuen Grillbriketts der Firma „Die Kohlemanufaktur“ versprechen uns jetzt das „rauchfreie Grillen“. Dies klingt eigentlich zu schön um wahr zu sein, aber fangen wir einfach mal am Anfang an.

Vor ein paar Wochen erreichte mich die Einladung einer Werbeagentur, die ein paar Blogger zu der Release Party für neuartige Grillbriketts zusammen trommeln wollte. Da ich von Natur aus sehr neugierig bin, habe ich mir den Termin frei gehalten und daher ging es am vergangenen Freitag nach Köln, zur Public Affairs PR Agentur.

Die Party fand im Hinterhof der Agentur statt. Für das leibliche Wohl sorgte Camillo, von DonCaruso BBQ und der hatte groß aufgetischt!
Neben Picanha und Chorizo im „Asado Style“, gab es noch Irische Dry Aged T-Bone Steaks, Gambas, Krustenbraten, Entrecote Steaks vom Edelstahl-Spaten und Apfel/Birnen Crumble mit Eis.

Picanha Asado

Bereits auf dem Weg durch die Toreinfahrt zum Hinterhof roch man den leckeren Krustenbraten, jedoch keinerlei Qualm von entzündeten Grillbriketts. Während wir dann so in sehr netter Runde zusammen standen, entzündete Camillo immer mal wieder einen Anzündkamin mit neuen Kohlen und diese qualmten tatsächlich nicht.

Die Grillkohle

Im Gespräch mit Frank, dem Produktentwickler, erfuhr ich dann ein bisschen was zu den Briketts. Diese werden aus Aktivkohle hergestellt, welche wiederum aus Stein- und Braunkohle hergestellt wird. Als ich das hörte, musste ich erst einmal Schlucken und ich fragte sofort nach dem Schwefelgehalt, da ich bisher der Meinung war, dass die gelbliche Asche der Mitbewerber auf den Schwefelgehalt der Kohlen schließen lässt.
Frank versicherte mir jedoch, dass dies absoluter Quatsch ist. Die beige bis gelbliche Verfärbung dieser und anderer Briketts kommt nicht durch Schwefel, sondern durch oxidierende, organische Inhaltsstoffe. Schwefel ist laut Untersuchungen im Labor nicht enthalten.

Die Inhaltsstoffe

Wie zu Beginn erwähnt, besteht der neue Superbrennstoff aus Aktivkohle Partikeln. Hierbei werden die bei der Aktivkohle-Filter Herstellung ausgesiebten, kleineren Partikel veredelt und durch Zugabe von Kartoffelstärke zu den bekannten Briketts gepresst.

Grillbriketts die Kohlemanufaktur

Verkauft wird die Kohle in Säcken zu  2,5 oder 5kg. Der Preis für den 5kg Sack liegt bei ca. 8,95€, was für guten Brennstoff absolut im Rahmen ist.

Das Entzünden

Der Hersteller garantiert ein rauchfreies entzünden mittels Anzündkamin und der eigens dafür vertriebenen Brennpaste.
Die funktionierte bei der Veranstaltung zu 100% und hier gibt es grundsätzlich nichts zu meckern.
Aber eben diese Brennpaste hat man vielleicht nicht immer im Haus und bei einem ersten Test im heimischen Garten, habe ich meine favorisierten Grillanzünder benutzt, bei denen meine Kohlen sonst auch nur ganz zart rauchen. Damit hat allerdings ein rauchfreies entzünden nicht funktioniert! Erst nachdem ich den Anzünder durch die original Brennpaste ersetzt habe, qualmten die Briketts gar nicht mehr. Die Brennpaste liegt preislich bei 4,95€/ 4 Töpfchen.
Erste Tests mit handelsüblicher Brennpaste aus der Großtube (3€ / 1Liter) haben ebenfalls sehr gut funktioniert.

Die Brenndauer

Diese wird von „Die Kohlemanufaktur“ mit bis zu 4,5h beworben. Bei der Veranstaltung liefen insgesamt 4 Grills auf Hochtouren und Camillo musste nur bei 2 Grills Kohlen nachlegen, die Zeit scheint also im Groben erst einmal zu stimmen.
Der erste Test im heimischen ProQ Frontier lief nicht ganz so lange, was aber auch durchaus an meinem Minionring gelegen haben kann.
Bevor ich hier ein abschließendes Urteil abgeben möchte, werde ich die Briketts noch ein paar Mal im Frontier testen, um sicher zu gehen.

Mein Fazit

Auf dem ersten Blick haben wir die Geburt einer sehr guten, neuen Grillkohle erlebt. Diese spielt definitiv in der obersten Liga mit und ist auf jeden Fall besser als vieles, was aktuell auf dem Markt ist.

Meinen aktuell favorisierten Brennstoff können sie jedoch nicht vom Thron schubsen, da fehlt mir noch ein bisschen mehr Hitze und Brenndauer. Aber für das klassische Grillen mit Freunden kann ich Euch hier durchaus eine Empfehlung aussprechen!
Im Bereich Low & Slow werde ich ebenfalls noch ein paar Tests machen, um die Eignung für z.B. Pulled Pork oder Brisket zu testen.

Es war auf jeden Fall ein echt super Tag, mit leckerem Essen und einer Menge bekloppter Blogger 🙂
Ich habe mich total gefreut , bekannte und neue Gesicherte dort zu sehen. Neben mir waren noch Bastian von Niederrhein-BBQ, Markus von 0815BBQ, Martin von Soups for Noobs, Thomas von BaconzumSteak, Stefan von Poggegrillt, Kevin von Onkel Kethe, Christian von meat-in, Alex von VikingsBBQ, Caro von Gingerism und Thilo von Hasencore vor Ort.

Ich hoffe, wir sehen uns alle bald mal wieder, es war mir ein Fest 🙂

Solltet ihr Fragen zum neuen Brennstoff haben, meldet Euch einfach mit der Kommentar Funktion oder via Email bei mir.

Viele Grüße und bis nächste Woche,
Euer Sascha

5 Comments

  • comment-avatar
    Philipp Petersen 21. Juli 2015 (16:08)

    Hallo Sascha,

    danke für den ehrlichen Beitrag. Die unverbindliche Preisempfehlung für die Premium Brennpaste ist 4,95 Euro für 4 Töpfchen à 50 g. Wir sind gespannt auf die weiteren Tests 😉

    Viele Grüße
    Philipp

    • comment-avatar
      Sascha 21. Juli 2015 (16:56)

      Hallo Philipp,

      vielen Dank für den Preis der Brennpaste, ich werde diesen dann später im Beitrag einfügen, da ich aktuell noch unterwegs bin.

      LG,
      Sascha

  • comment-avatar
    TanjasBunteWelt 21. Juli 2015 (10:48)

    Sehr gut, dann warte ich auf dein endgültiges Urteil darüber 😉

  • comment-avatar
    TanjasBunteWelt 21. Juli 2015 (8:12)

    Hallo Sascha,

    was für eine tolle „Erfindung“ und wäre ja perfekt für gerade wenn man in einem Mehrparteienhaus wohnt und es da die lästige Hausordnung gibt 😉 So merkt es keiner *gg*
    lg Tanja

    • comment-avatar
      Sascha 21. Juli 2015 (10:35)

      Hallo Tanja,

      genau dafür wurden die Kohlen entwickelt.
      Ich werde Sie aber erst noch auf Herz und Nieren testen, bevor ich da eine 100% Kaufempfehlung aussprechen werde 😉

      Auf dem ersten Blick machen sie aber wirklich einen sehr guten Eindruck

      LG,
      Sascha

*

%d Bloggern gefällt das: