• Redmountain BBQ Rouladen aus dem Dutch Oven Header

Rouladen aus dem Dutch Oven

Rouladen gehören zum Rheinland, wie der Dom zu Köln. Aber was haben ein klassisches  Schmorgericht und ein Grill und BBQ Blog miteinander zu tun? Richtig, beide lieben den Dutch Oven 🙂
Aus diesem Grund möchte ich Euch heute den Klassiker der Rheinischen Küche etwas näherbringen:

Rouladen aus dem Dutch Oven

Um Euch und eure Liebsten mit Rouladen versorgen zu können, reichen eine Hand voll Zutaten, ein Dutch Oven und natürlich eine Portion Spaß am Kochen 🙂

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Rouladen vom Rind
  • 8 Scheiben guter Bacon
  • 1 Esslöffel Butterschmalz oder Öl
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 4 Esslöffel Senf
  • 4 Cornichons/ eingelegte Gurken
  • 500ml Rotwein
  • 500ml Rinderbrühe
  • Pfeffer, Salz und natürlich einen Dutch Oven

Die Rouladen sollten in etwa eine Dicke von 4-5mm haben. Wenn der Metzger diese etwas zu dick geschnitten haben sollte, so solltet ihr das Fleisch plattieren. Hierzu eignen sich sowohl ein Fleischhammer, als natürlich auch ein schwerer Topf oder eine Pfanne.

Redmountain BBQ Rouladen wickeln

Im Anschluss streicht ihr das Fleisch großzügig mit etwas Senf ein und belegt diesen mit je 2 Scheiben Bacon. Die meisten Köche nutzen hier eine Scheiben Rückenspeck, auch bekannt als grüner Speck. Da meine Frau aber nicht so doll darauf ist, nehmen wir stattdessen zwei Scheiben Bacon.

An ein Ende der Roulade legt ihr dann noch eine eingelegte Gurke, bevor wir das Ganze zu einer Rolle zusammenrollen. Wenn ihr recht breite Rouladen bekommt (meine waren leider recht schmal), dann könnt ihr diese auch beim Aufrollen seitlich einklappen. Somit bleibt die Füllung garantiert im Fleisch und fällt beim Garen nicht heraus.
Zum Schluss wird die Roulade noch mit ein paar Zahnstochern, oder einer Rouladen Klammer verschlossen.

Redmountain BBQ Rouladen vorbereitet

Nun wird der Dutch Oven gut vorgeheizt und die klein geschnittene Zwiebel im Butterschmalz angebraten. Sind die Zwiebeln glasig, geben wir die Rouladen dazu und braten Sie von allen Seiten scharf an.

Redmountain BBQ Rouladen anbraten
Nach dem anbraten löschen wir alles mit dem Rotwein ab und lassen diesen kurz ein wenig reduzieren. Bevor wir den Dutch Oven nun mit dem Deckel verschließen, gießen wir noch einen halben Liter Rinderfond, bzw. Rinderbrühe an.

Redmountain BBQ Rouladen mit Soße

Die Rouladen nun für mindestens 2 Stunden bei geschlossenem Deckel blubbernd köcheln lassen, fertig ist der rheinische Klassiker!

Wer mag kann die Soße noch mit etwas Speisestärke abbinden. Als Beilage sind Salzkartoffeln und Rotkohl nie verkehrt.

Redmountain BBQ Rouladen mit Kartoffeln und Soße

Wieder wäre einmal bewiesen, dass ein Dutch Oven ein wunderbarer Schmortopf ist, mit dem sich viele klassische Gerichte aus der Küche auch über offenem Feuer zubereiten lassen.

Wie bereitet ihr eure Rouladen zu? Gibt es noch einen „Geheimtipp“ der Großmutter, oder macht ihr es einfach frei aus dem Kopf heraus?

Viele Grüße und bis bald,
Euer Sascha

 

2 Comments

  • comment-avatar
    Tanjas Bunte Welt 5. April 2016 (8:47)

    Hallo Sascha,
    leider mögen mein Mann und Tochter keine Rouladen, weshalb ich sie nie machen kann buhu die sind doch sowas von lecker und deine sehen sehr saftig aus
    Liebe Grüße
    Tanja

    • comment-avatar
      Sascha 5. April 2016 (9:16)

      Guten Morgen Tanja,
      hast du einen Vakuumierer?
      Dann könntest du einfach hingehen und dir einen Vorrat an Rouladen machen und portionsweise einfrieren.

      Den Vakuumbeutel kannst du dann ja praktisch im Sous Vide Bad (oder einfach in warmen Wasser) aufwärmen. Fertig ist die Laube und du kannst Rouladen essen wann du willst 🙂

      Liebe Grüße,
      Sascha

*

%d Bloggern gefällt das: