fbpx
  • Redmountain BBQ Grillkurse Erkelenz Big and Bold Flavor US Picanha mit Carnivor Rotweinbutter Header

Test Big and Bold Flavors – Argentinisches Picanha mit Rotweinbutter

Heute stelle ich euch mein vorerst letztes Rezept aus der “Test Big an Bold Flavors” Rezeptreihe zu den kalifornischen Carnivor Weinen vor. Als krönenden Abschluss gibt es ein indirekt gegartes, US Picanha mit Rotweinbutter Baguette. Das heutige Rezept könnt ihr wie gewohnt auf dem Grill oder auch im Backofen zubereiten.

*enthält Werbung*

Wir widmen uns heute einmal einem, wie ich finde, besonderen Stück Fleisch. Lange Zeit nur bei Kennern bekannt, erhält das Picanha auch bei deutschen Metzgern und Fleischversendern immer mehr Beachtung. Wenn man jedoch einmal hinterfragt, um welches Stück vom Rind es sich handelt, kommt es einem auf einmal doch sehr bekannt vor. Hinter dem Namen Picanha verbirgt sich nämlich nichts anderes, als ein Tafelspitz. Unterschied bei den beiden Schwanzstücken ist jedoch, dass beim Picanha der Fettdeckel nicht weggeschnitten wird.

indirekte Zubereitung des Picanha

Redmountain BBQ Erkelenz Tramontina Churrasco Set Spieße
Klassische Zubereitung eines Picanha im Assado Style, indirekt über dem Feuer

Beim südamerikanischen Assado werden die Fleischstücke indirekt, für mehrere Stunden an offenem Feuer gegart. Mit einem entsprechenden Aufbau geht dies auch auf so gut wie jedem Grill. Mehr zur klassichen Zubereitung findet ihr in meinem Picanha Blogpost.

Heute garen wir das Picanha jedoch indirekt als Braten und nicht im Assado Style. Für das heutige Rezept verwende ich ein US Picanha Stück mit 1,3kg Gewicht von Dirk Ludwig, was derzeit bei einem Preis von circa 30€/kg liegt.

Für die Zubereitung das Fleisch aus dem Vakuumbeutel entnehmen und kurz unter fließendem Wasser abspülen und mit Küchenkrepp abtrocknen. Mit einem scharfen Messer die Fettschicht kreuzweise einschneiden, ohne jedoch ins Fleisch direkt zu schneiden.

Die Fettschicht einschneiden und mit Kräuter Fleur de Sel einreiben

Den Grill (oder Backofen) auf 160-170°C indirekte Hitze vorbereiten und die Fleischseiten kurz über der direkten Hitze angrillen. Bei der Zubereitung im Backofen kann man das Picanha kurz in der Pfanne, mit Zugabe von 1 EL Öl, anbraten.

Im Anschluss das Fleisch mit der Fettseite nach oben im indirekten Bereich des Grills platzieren. Bei Bedarf das Fleisch nach einer halben Stunde drehen, damit es gleichmäßig gart. Die Fettseite sollte dabei aber immer oben liegen. Dadurch schmilzt das Fett ein bisschen aus und das Fleisch bleibt schön saftig.

Das Picanha nun bis zu einer Kerntemperatur von 56-58°C garen und vor dem Aufschneiden kurz ruhen lassen.

Rotweinbutter mit Cabernet Sauvignon

Redmountain BBQ Grillkurse Erkelenz Big and Bold Flavor Picanha mit Carnivor Rotweinbutter auf Baguette Cabernet Sauvignon

Als Beilage gibt es ein frisches Roggen-Baguette und eine selbstgemachte Rotweinbutter mit Schalotten und Cabernet Sauvignon von Carnivor Wines. Das Rezept dazu findet ihr in einem separaten Blogbeitrag, den ich euch hier gerne einmal verlinke: Rotweinbutter mit Cabernet Sauvignon

Natürlich kann man zum Picanha auch andere Beilagen servieren und den Ideen sind hier keine Grenzen gesetzt. Ich wünsche Euch einen guten Appetit und freue mich sehr, wenn ihr mein Rezept weiterempfehlt.

Viele Grüße und bis bald,
Euer Sascha

#carnivorwine #fleischliebhaber #meatwasmadeforcarnivor #derludwig #chromaturbo


Picanha mit Rotweinbutter

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Garzeit: 45-50 Minuten
reicht für: 4-6 Personen

Zutaten

  • 1,2 kg Picanha (Tafelspitz mit Fettdeckel)
  • 2 EL Fleur de Sel mit Kräutern, alternativ Meersalz und frische Kräuter
  • Für dir Rotweinbutter
  • 125g Butter
  • 100ml Carnivor Cabernet Sauvignon
  • 60ml trockener Sherry
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1 TL Honig
  • 1 mittelgroße Schalotte
  • 1 TL rosa Pfeffer Beeren
  • einige Zweige Rosmarin
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • Pfeffer und Salz

No Comments

    Ich stimme zu.

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: