fbpx
  • Redmountain BBQ Grillkurs Erkelenz Picanto Pastrami Cheeseburger Yourbeef Header

Picanto Pastrami Cheeseburger

Der Geschichte nach wurde der erste offizielle Hamburger bereits 1895 im Restaurant „Louis’ Lunch“ in New Haven, Connecticut serviert. Vor einiger Zeit habe ich eine Dokumentation über dieses Lokal gesehen, indem die Geschichte des Burger erzählt wurde. Das Fleisch wurde damals zwischen zwei Roste geklemmt und vertikal um eine Flamme rotiert. Serviert wurde es anschließend zwischen zwei Scheiben Toastbrot mit Zwiebeln, Käse und Tomaten. Soßen wurden damals nicht verwendet und wurden erst später dazu gereicht.

enthält Werbung

Von diesem ursprünglichen Burger sind wir mittlerweile weit entfernt. Es gibt die verrücktesten Variationen und Größen. Angefangen beim kleinen Slider bis hin zum XXL Burger mit mehreren Patties, es scheint kein Limit zu geben. Auch bei den Toppings gibt es nichts, was es nicht gibt. Unser Favorit ist eine Mischung aus Käse und reduzierten Balsamico Zwiebeln. Wenn es dazu dann noch ein paar eingelegte Jalapenos gibt, bin ich schon zufrieden :-)

süß eingelegte Chilis
süß eingelegte Jalapenos schmecken nicht nur auf dem Burger…

Picanto Pastrami Cheeseburger, was steckt dahinter?

Aber natürlich muss auch bei uns manchmal ein wenig Abwechslung auf den Burger Teller. Vor ein paar Wochen war ich mit Freunden auf einem Wochenend-Trip. Das ich nicht nur einen passenden Grill, sondern auch das entsprechende Fleisch einpacken werde, war scheinbar nicht nur mir klar. Also schnell das ein oder andere bei meinem Metzger des Vertrauens Yourbeef bestellt und mit in den Kurzurlaub genommen. Neben Steaks wurden auch Bacon, New York Pastrami und Burger aus dem Burger Konfigurator bestellt. Definitiv mussten die Pepe Pepper Buns der Wild Bakers mit auf Reisen und so wanderten diese zusammen mit den Picanto Patties in den Warenkorb.

Bei den Picanto Patties handelt es sich um genau das gleiche Brät wie bei den Picanto Würstchen. Der würzige Geschmack wird hierbei nicht nur durch die richtigen Gewürze (u.a. PigWing von Don Marco´s), sondern auch durch den hinzugefügten Emmentaler Käse erzeugt. Der Käse wird mit durch den Wolf gedreht und ist im Brät, bzw. in den Würstchen nicht zu erkennen. Die kräftige Note des Emmentaler schmeckt man aber sehr wohl unterschwellig im Fleisch. Einfach lecker und so waren auch die Jungs echt begeistert vom einzigartigen Geschmack!

Redmountain BBQ Grillkurse Erkelenz Pastrami Sauerkraut Pfanne Pastrami selber machen mit dem Ankerkraut Pastrami Gewürz Set
Pastrami selbst machen ist gar nicht so schwer wie man meint. Wer sich nicht an die Herstellung wagen will, bestellt sie einfach online oder beim Metzger…

“Montage” des Picanto Pastrami Cheeseburger

Doch nun genug in Erinnerungen geschwelgt, wir montieren uns einen richtig guten Cheeseburger…

  1. Grill auf mittlere Hitze vorheizen
  2. Picanto Patty scharf angrillen
  3. Pepe Pepper Bun aufschneiden und die Schnittflächen antoasten
  4. etwas BBQ Soße auf der unteren Brötchenhälfte verteilen
  5. Bun mit 3-4 Scheiben Pastrami garnieren
  6. Den Käse auf das Patty geben, bis der gewünschte Gar Grad des Fleischs erreicht und der Käse verlaufen ist
  7. Patty auf die Pastrami legen, mit 2 Scheiben Tomate und BBQ Soße garnieren
  8. zweite Brötchenhälfte auflegen und …
  9. … versuchen beim Essen nicht zu kleckern ^^
  10. versuchen die Essensreste mittels Serviette von den Klamotten zu entfernen ^^

Redmountain BBQ Grillkurs Erkelenz Picanto Pastrami Cheeseburger Yourbeef
Die Mischung aus Pepe Pepper Bun und Picanto Patty ist einfach Klasse!

In meinen Augen ist das ein Cheeseburger, den ihr unbedingt einmal probieren müsst! Die Buns, dass Patty und nicht zuletzt die Pastrami machen den Burger zu einem meiner Burger Highlights 2019 :-)

Probiert es doch einfach mal aus und lasst mir dann einen Kommentar hier.

Viele Grüße und bis bald,
Euer Sascha

Picanto Pastrami Cheeseburger

Zutaten je Burger

  • 1 Picanto Patty
  • 1 Pepe Pepper Brötchen von den WildBakers
  • 3-4 Scheiben Pastrami
  • 2 Scheiben Tomate
  • 2 Scheiben Käse nach Wahl, z.B. Gruýere
  • 2 Esslöffel BBQ Soße nach Wahl

Zubereitung

  1. Picanto Patty scharf angrillen
  2. Pepe Pepper Bun aufschneiden und die Schnittflächen antoasten
  3. etwas BBQ Soße auf der unteren Brötchenhälfte verteilen
  4. Bun mit 3-4 Scheiben Pastrami garnieren
  5. Den Käse auf das Patty geben, bis der gewünschte Gar Grad des Fleischs erreicht und der Käse verlaufen ist
  6. Patty auf die Pastrami legen, mit 2 Scheiben Tomate und BBQ Soße garnieren
  7. zweite Brötchenhälfte auflegen und …
  8. … versuchen beim Essen nicht zu kleckern ^^
  9. versuchen die Essensreste mittels Serviette von den Klamotten zu entfernen ^^

No Comments

    Ich stimme zu.

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: