fbpx
  • Redmountain BBQ Grillkurse Erkelenz Don Marcos Burger Bun Backmischung Burger Brötchen Header

Burger Bun Backmischung

Vorbei ist die Zeit, als es im Supermarkt nur diese trockenen und bröseligen Burger Buns (Hamburger Brötchen) gab. Mittlerweile gibt es fast überall saftige Brioche Buns zu kaufen. Möchte man jedoch nicht auf ein Fertigprodukt zurückgreifen, oder braucht die Buns in anderer Größe, bleibt einem nur das selber Backen. Genau dafür hat Don Marcos jetzt eine Backmischung herausgebracht, die das Backen des perfekten Buns noch einfacher machen soll.

-enthält Werbung-

Das Internet ist voll mit Rezepten für richtig leckere Burger Buns. Auch ich habe bereits 2014 ein Rezept für fluffige Burger Buns veröffentlicht, greife aber heute auch eher auf fertige Brioche Brötchen aus dem Einzelhandel zurück. Diese sind in keinster Weise mit den trockenen und bröseligen Hamburger Brötchen zu vergleichen, die man bis vor 1-2 Jahren ausschließlich im Supermarkt finden konnte. Aber warum sollte ich denn heute auf eine Backmischung zurückgreifen, wenn es doch bereits fluffige Brioche Buns im Supermarkt gibt?

Wozu eine Burger Bun Backmischung?

Die Frage ist zwar durchaus berechtigt, aber auch sehr schnell beantwortet: Wenn ich mal keine großen, sondern kleine Burger – sogenannte Slider – machen möchte, muss ich die Buns dafür in der Regel selber backen. Gleiches gilt für aromatisierte Brötchen, oder die mögliche Verwendung von anderen Toppings abseits von Sesam. Natürlich kann ich dann auch auf eines der zahlreichen Rezepte aus dem Internet, statt auf eine Backmischung zurückgreifen. Aber selbiges gilt zum Beispiel auch für Kuchen-Backmischungen, die sich dennoch großer Beliebtheit erfreuen.

Man kann also durchaus ohne Backmischung zurechtkommen, aber sie machen das Leben halt einfacher…

Verwendung der Burger Bun Backmischung

Neben der Backmischung braucht man zusätzlich die folgenden Zutaten:

  • 180ml lauwarmes Wasser
  • 30g weiche Butter
  • 1 Würfel Hefe (alternativ 1 Tütchen Trockenhefe)
  • etwas Mehl für die Arbeitsfläche

Hier kommt auch schon der erste Unterschied zu einem normalen Teigrezept. Während ich bei Hefeteigen die Hefe erst in der Flüssigkeit auflöse und für 10 Minuten quellen lasse, ist dies bei der Backmischung nicht nötig. Hier werden einfach alle Zutaten miteinander vermischt und für 5 Minuten ordentlich verknetet. Dies geht am einfachsten mit einer Küchenmaschine oder dem Knethaken eines Handrührgerätes.

Wer mag kann die zukünftigen Buns bei diesem Schritt gleich durch Zugabe eines Rubs aromatisieren, oder diese in einer Wunschfarbe einfärben.

Redmountain BBQ Grillkurse Erkelenz Don Marcos Burger Bun Backmischung Teig ruhen lassen
Eigene Burger Buns herstellen ist mit der Backmischung von Don Marcos kein Problem

Den Teig nun in 6 gleiche Teile teilen und die einzelnen Teiglinge schleifen. Wie das geht, habe ich euch in meinem oben verlinkten Burger Bun Beitrag bereits erklärt. Durch das Schleifen wird die Oberflächenspannung der Teiglinge erhöht, sodass diese nicht aufplatzen, sondern schön gleichmäßig aufgehen.

Die Teiglinge nun auf ein leicht gemehltes Backblech legen und leicht flachdrücken. Mit einem Tuch abgedeckt für ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen. Bei kühleren Temperaturen könnt ihr sie auch bei eingeschalteter Beleuchtung im Backofen gehen lassen. Die Glühbirne reicht in der Regel aus, um das kleine Volumen des Backofens ein wenig aufzuheizen.

Redmountain BBQ Grillkurse Erkelenz Don Marcos Burger Bun Backmischung Burger Brötchen formen und ruhen lassen
Die Größe der Burger Buns kann bei der Backmischung beliebig angepasst werden.

fluffige Burger Buns backen

Nachdem die Buns schön aufgegangen sind, werden diese mit einer Mischung aus einem Eigelb und 2-3 Esslöffeln Wasser eingepinselt. Dies gibt einen schönen Glanz. Wer mag, kann nun noch Sesam, Mohn oder andere Samen darüber streuen. Ich bestreue sie gerne mit Meersalz, oder einer Mischung aus geriebenem Parmesan und Oregano.

Die Brötchen nun im vorgeheizten Backofen bei ca. 220°C (Umluft 200°C) für 10-15 Minuten backen. Hierbei könnt ihr den Bräunungsgrad natürlich selber bestimmen. Nach dem Backen die Buns auf einem Gitter auskühlen lassen. Ich lege dazu immer noch ein Küchentuch über die Buns, damit sie schön fluffig werden.

Fazit: Die Buns schmecken wirklich hervorragend und wer seine Buns gerne selber backt, sollte die Backmischung auf jeden Fall einmal ausprobieren. Aber auch und gerade für Anfänger ist sie sehr gut geeignet. Im Gegensatz zu vielen anderen Rezepten enthält die Don Marcos Backmischung Traubenzucker, welcher den Buns eine leichte Süße gibt. Brioche Buns sind in der Regel immer etwas süßer und aus meiner Sicht passt dies auch hervorragend zu einem deftigen Burger.
Die unverbindliche Preisempfehlung für die Backmischung liegt bei 4,95€ und ist überall dort zu erhalten, wo es Don Marcos Gewürze gibt.

Redmountain BBQ Grillkurse Erkelenz Don Marcos Burger Bun Backmischung Cheeseburger mit Sesam Bun

Und nun ran mit Euch an den Backofen und zeigt mir eure schönsten Burger Buns :-)


Viele Grüße,
Euer Sascha


Burger Bun Backmischung

ergibt: 6 Burger Buns

benötigte Zutaten

  • 1 Don Marcos Burger Bun Backmischung
  • 180ml lauwarmes Wasser
  • 30g weiche Butter
  • 1 Würfel Hefe, alternativ 1 Tütchen Trockenhefe (7g)
  • Mehl für die Arbeitsfläche

2 Comments

  • comment-avatar
    Ben 28. März 2019 (7:10)

    Hi, mal ehrlich wenn ich noch Wasser, Hefe und Butter benötige…was Kauf ich mit der Backmischung eigentlich, ein Mehl-Zucker-Gemisch? Dafür wäre mir persönlich der Preis für die gebotene Menge einfach zu hoch.

    • comment-avatar
      Sascha 29. März 2019 (11:55)

      Hi Benjamin,

      genau diese Frage habe ich nicht nur mir, sondern auch dem Marco von Don Marcos gestellt.
      Die Antwort darauf ist recht simpel und, wie ich finde, auch einleuchtend.

      “Zeilgruppe für die Backmischung ist nicht der Profigriller, sondern der normale Kunde, der sich bisher
      nicht mit dem Thema beschäftigt hat. Eben diese Kunden, die sich auch gerne “Fix für” Tüten für Tomatensoße
      oder ähnliches kaufen, weil für sie das Essen und nicht die Zubereitung im Vordergrund steht.”

      Jeder erfahrene Griller und BBQer hat ja mittlerweile sein eigenes, bevorzugtes Rezept und benötigt die Backmischung daher nicht.

      Viele Grüße,
      Sascha

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: