fbpx
  • Redmountain BBQ Grillkurse Erkelenz frittierte Hähnchenkeulen mit Ankerkraut Los Pollos KFC Header

Fried Chicken – knusprig frittierte Hähnchenkeulen

Kennt ihr diese goldgelben, knusprig frittierten Hähnchenkeulen vom amerikanischen Fast Food Riesen? Wir lieben dieses Fried Chicken und freuen uns immer wieder auf einen Besuch beim Colonel.

Doch was macht diese frittierten Hähnchenkeulen so besonders? Für mich ist es ganz klar die knusprige Panade in Kombination mit dem saftigen Fleisch. Wie die Kette eben dieses hinbekommt, war mir immer ein Rätsel. Mit dem heutigen Rezept könnt auch ihr eurer Familie ein richtig saftiges und gleichzeitig knuspriges Hähnchen auf den Tisch zaubern.

Fried Chicken – die Marinade

Die Marinade ist der Schlüssel für ein unglaublich saftiges fried Chicken. Hier gibt es jedoch großen Hokus Pokus, sondern ein einfaches und ausgiebiges Bad in Buttermilch. Den genauen Vorgang kann ich euch nicht erklären, aber ich vermute das die Enzyme der Buttermilch das Fleisch zermürben und es dadurch besonders zart und saftig machen. Vielleicht ist ja einer von Euch Lebensmitteltechniker und kann den Vorgang erklären? Wenn ja, postet doch einfach eine Erklärung in die Kommentarfunktion unter dem Blogpost.

Zum Marinieren nehmt ihr einfach die Hähnchenkeulen, alternativ auch Hähnchenfilet, und tupft diese mit etwas Küchenpapier ab. Bis vor kurzem habe ich insbesondere Geflügel immer unter fließendem Wasser abgewaschen. Durch Marco, von Don Marcos BBQ, wurde ich dann allerdings auf diesen Artikel aufmerksam gemacht, der auf die dadurch mögliche kontaminierung der Arbeitsplatte hinweißt. Die Gefahr hierbei ist, dass die abgewaschenen Campylobacter Darmbakterien durch das Wasser zerstäubt werden und somit die Küche und insbesondere das Waschbecken kontaminieren. Andere Lebensmittel, welche vor dem Verzehr nicht erhitzt werden, könnten somit verunreinigt werden und erwünschte Krankheiten beim Menschen auslösen. Durch das Erhitzen des Hähnchenfleisch werden diese jedoch unschädlich gemacht und wir können es problemlos verzehren.

Die Buttermilch in eine Schüssel geben und das abgetupfte Fleisch zur Buttermilch geben. Nun alles abgedeckt für 8-12 Stunden im Kühlschrank marinieren. Nach der Marinierzeit solltet ihr die Buttermilch auf keinen Fall trinken, denn die Gefahr einer Verbreitung von Salmonellen in der rohen Milch ist natürlich jederzeit gegeben. Durch den späteren Garprozess werden diese jedoch abgetötet und der Verzehr des zubereiteten Fleischs ist natürlich unbedenklich.

frittierte Hähnchenkeulen zubereiten

Redmountain BBQ Grillkurse Erkelenz Deep Fried Chicken mit Ankerkraut Los Pollos CASO Induktionskochfeld Le Creuset Topf
Mit einem Induktionskochfeld (z. B. Caso TC2100) kann man auch auf der Terrasse frittieren

Bevor wir die Hähnchenkeulen frittieren können, bereiten wir die Mehl- Gewürzmischung zu. Da mein Grillbuddy Christian, von Westwood BBQ, gerade sein neues Hähnchengewürz Los Pollos auf den Markt gebracht hat, habe ich mich heute genau dafür entschieden. Für die Panade zwei Tassen Weizenmehl mit 4 Esslöffeln Los Pollos vermischen.
Alternativ könnt ihr aber auch eine Mischung aus 2EL Paprikapulver, 1 TL Knoblauchpulver, 1 TL Zwiebelpulver, 1 TL Salz und 1/2 TL Pfeffer mit 2 Tassen Mehl vermischen.

Nehmt die Hähnchenteile aus der Buttermilch und panniert sie sofort mit der angemischten Panade. Nach der Panierung sofort in 160 bis 170°C heißem Öl für 8-12 Minuten frittieren. Zum Frittieren könnt ihr jede handelsübliche Fritteuse verwenden. Dies geht natürlich auch in einem Topf, jedoch müsst ihr hierbei die Temperatur ganz genau im Blick haben. Ich habe dies mit meinem Induktionskochfeld gemacht, da es eine integrierte Temperaturüberwachung hat und man somit auf der sicheren Seite ist. Wird das Öl zu heiß, kann es schnell zu Verbrennungen oder gar zum Brand des ganzen Topfes kommen. Bitte passt hier also gut auf! Auf ein frittieren über direktem Feuer oder auf dem Grill würde ich euch aus den oben genannten Gründen abraten

Redmountain BBQ Grillkurse Erkelenz Deep Fried Chicken mit Ankerkraut Los Pollos KFC Tellerbild
knuspriges Hähnchen, Pommes und Red Pepper Steak Sauce passen perfekt zusammen

Wenn die Hähnchenkeulen goldgelb sind, sind sie fertig. Zur Sicherheit könnt ihr noch die Kerntemperatur messen, welche bei circa 70°C liegen sollte. Achtet jedoch darauf nur soviele Teile zu panieren, wie ihr in einem Durchgang frittieren könnt. Wenn die Panade zu feucht wird, knuspert sie nämlich nicht mehr so schön auf und fällt vom Fleisch ab.

Und nun wünsche ich euch einen guten Appetit,
Euer Sascha


Fried Chicken - knusprig frittierte Hähnchenkeulen

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 8-12 Minuten
Marinierzeit: 12 Stunden

Zutaten

  • 2 Tassen Mehl
  • 4-5 Esslöffel Los Pollos von Ankerkraut
  • 3-4L Öl zum Frittieren
  • 1L Buttermilch

Zubereitung

  1. Hähnchenkeulen abspülen und trockentupfen
  2. Fleisch für ca. 12 Stunden in Buttermilch einlegen
  3. Mehl mit Gewürz vermischen und die eingelegten Keulen mit dem Mehl vermischen
  4. Bei 160-170°C für ca. 10-12 Minuten goldgelb frittieren

No Comments

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: