fbpx
  • Redmountain BBQ Grillkurse Erkelenz Fireboard Thermometer mit WLAN und Lüftersteuerung Header

Fireboard BBQ Thermometer mit Lüftersteuerung

Das Thema Automatisation ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Wenn der Kühlschrank mir im Supermarkt schon mitteilt, was ich unbedingt einkaufen muss, warum soll mir dann mein Grill nicht sagen, dass mein Fleisch in 30 Minuten fertig ist…

Mit dem Fireboard Thermometer ist dies problemlos möglich und darum möchte ich es Euch heute etwas genauer vorstellen.

Werbung

Bereits seit einiger Zeit gibt es diverse BBQ Thermometer auf dem Markt, welche sich in das häusliche WLan einbinden lassen. Die Kontrolle der aktuellen Temperaturen im Grill oder aber der Gargrad des Fleischs lassen sich so zuhause sehr schnell und zuverlässig kontrollieren. Was aber, wenn ich für eine Party größere Mengen Pulled Pork zubereiten möchte aber arbeiten gehen muss. Mit dem Fireboard Thermometer kann man bis zu 6 Temperaturfühler von überall aus abfragen. Möglich macht dies eine Cloud Anbindung, bei der man sogar aktiv den Grill steuern kann.

Redmountain BBQ Grillkurse Erkelenz Fireboard Thermometer mit WLAN Steuerung Saffire Keramikgrill
Temperaturgesteuerter Saffire Kamado dank Fireboard Thermometer

Kontrolle der Temperatur dank Lüftersteuerung

Das Fireboard Thermometer kann jedoch wesentlich mehr, als “nur” die Temperatur anzuzeigen. Dank integrierter Steuerung und optionalem Lüfter kann ein Grill von nahezu überall geregelt werden. Hierzu wird die gewünschte Temperatur in der Smartphone App eingestellt und die Lüftersteuerung aktiviert. Das Fireboard misst nun die vorhandene Grilltemperatur und steuert durch aktives Einblasen von Luft für eine verbesserte Verbrennung des Brennstoffs. Eine intelligente Regelung vermindert den Luftstrom zeitig, sodass die Zieltemperatur recht genau angefahren werden kann. Dadurch lässt sich die Temperatur bei Langläufern, wie zum Beispiel Brisket oder Pulled Pork, problemlos steuern.

Redmountain BBQ Grillkurse Erkelenz Fireboard Thermometer mit WLAN Steuerung Lüfter
Dank optionalem Lüfter kann der Grill problemlos ferngesteuert werden

Dies funktioniert dank der erwähnten, Cloud basierten Lösung auch von unterwegs und man kann den Grill zum Beispiel auf 80°C herunterfahren, um das Fleisch bis zum Essen warmzuhalten.

Das Fireboard Thermometer kann (inklusive Lüfter) entweder über einen Netzanschluss, eine Powerbank oder den integrierten Akku betätigt werden.

Redmountain BBQ Grillkurse Erkelenz Fireboard Thermometer mit WLAN Steuerung App Ansicht
Ein Blick in die App zeigt die Darstellung von Lüfter (grün) und Temperatur

Die dazugehörige Fireboard App ist leicht verständlich und bedarf keiner weiteren Erklärung. Die Bedienung ist intuitiv und auch für technisch nicht so versierte User leicht zu handhaben.

Für die absoulten Geeks unter uns lässt sich das Fireboard Thermometer sogar mit einem eigenen Skill in die Amazon Alexa oder den Google Assistand einbinden.

Fazit zum Fireboard Thermometer

Das Fireboard Thermometer bietet ein komplett Paket zur intuitiven und automatischen Steuerung eines Grills. Das Thermometer kostet in der Komplettausstattung (extreme BBQ Edition) satte 249€. Für den Lüfter inkl. Montagematerial und Anschlusskabel sind nochmal ca. 100€ fällig. Mit Sicherheit ein nicht ganz günstiges Zubehör, jedoch eine echte Bereicherung bei Langläufern oder wenn der Grill von unterwegs gesteuert werden soll.

Ich setze es gerne und regelmäßig an meinem Kamado ein, um mich auf andere Sachen konzentrieren zu können. Den Lüfter habe ich dabei mit einem kleinen Blech angebunden, welches in die Zuluftöffnung des Kamados gesteckt wird. Der Lüfter verfügt zudem über zwei starke Klammern, sodass er auch anderweitig montiert werden kann.

Viele Grüße und bis bald,
Euer Sascha

2 Comments

  • comment-avatar
    Armin Thinnes 8. April 2020 (14:02)

    Die nächste Kopie vom wlanthermo.
    Naja, wenn’s schee macht…

    • comment-avatar
      Sascha 13. April 2020 (14:13)

      Hi Armin,
      ich weiß gar nicht, ob die alle beim WLan Thermo abgucken, oder ob viele eine ähnliche Idee haben/hatten…
      Und wenn es so sein sollte, dann immer daran denken: Nur die Besten werden kopiert :-)

      Viele Grüße,
      Sascha

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: